24.05. | Dixi-Tag

26.05 | wienXtra & Musikwerkstatt

09.06. | wienXtra & Märchentanz

14.06. | wienXtra & Farben-Werkstatt

16.06. | Sorgenfrei-Tag

 

Online-Reservierungen sollten spätestens 24 Stunden vor Beginn der gewünschten Vorstellung getätigt werden. Kurzfristigere Reservierungen sind telefonisch möglich: 01 710 26 66 Haben Sie bitte keine Scheu vor unserem Anrufbeantworter!

20. Mai - 18. Juni 2017

Der kleine Monddrache

Der kleine Monddrache | 4+

 

Eines Tages verliert der kleine Monddrache beim Schaukeln auf dem Mondkipferl das Gleichgewicht und fällt runter. Er landet inmitten einer Ritterburg. Schnell versteckt sich der Monddrache in der Küche. Doch das Loch in der Mauer bleibt nicht lange unentdeckt und die Wachen fragen sich, ob jemand durchs Loch gekrochen ist. Eilig lässt der König den Ritter Drachenrot rufen. Er soll den Eindringling finden und zur Belohnung die schöne Prinzessin zur Frau bekommen.

 

Prinzessin und Köchin haben aber Mitleid mit dem Monddracherl und verstecken ihn als Katze verkleidet im Ziegenstall. So kann ihn der Hund vom Drachenrot nicht finden. Gut so, denn der kleine Monddrache will einfach nur zurück auf den Mond und die Prinzessin will viel lieber einen Prinzen zum Mann, als den gemeinen Drachenrot. Ob die freundliche Brunnenkröte den beiden helfen kann?

Inszenierung: Traude Kossatz; Wiederaufnahme: Andrea Gergely; Puppen: Traude Kossatz; Bühne: Paul Kossatz; Figurenspiel: Karin Bayerle, Silke Graf, Johannes Grammel, Werner Malli, Joanna Proksch; Licht: Oswald Bertel, Florian Scholz; Stimmen: Wolfgang Marc Berry, Sabine Kopera, Markus Mitterhuber, Michael A. Mohapp, Hilde Sochor, Veronika Steinböck, Scott Wallace, Andy Woerz; Musik: Fritz Keil; Instrumente: Cordula Bösze, Albert Kreuzer, Michael Prowaznik, Hans Zinkl; Geräusche: Martin Gellner.

Gallery list view

Koechin_home.jpg
Lilarum_Monddrache_Fliegenpilz.jpg
Monddrache1.jpg
Monddrache_home2.jpg
Trommler_home.jpg
Waechter_HOME.jpg

1 up to 6 within 6

Ein Figurenspiel von Friedl Hofbauer und Traude Kossatz

Komposition

Fritz Keil

Stimmen u.a.

Sabine Kopera

Hilde Sochor

 

Erstaufführung 26.4.1996

45 Minuten & Pause

Theaterpädagogische Materialien

Ausmalblätter

Vorlesegeschichte